Open-Sports-Mobil

IMG_8240
Open Sports - Mobilität

Das Open-Sports-Mobil

Spielen bewegt die Heranwachsenden, fördert sie in ihren kognitiven und motorischen Fähigkeiten sowie sozialen Kompetenzen und trägt somit zur positiven Entwicklung bei. Das freie Spiel kommt häufig durch die Strukturierung von Schule und Freizeitaktivitäten zu kurz. Dazu kommt die Urbanisierung der Lebensräume der Kinder, wodurch den Kindern wenig bis kein Raum für das freie Spiel bleibt sowie die Zunahme von digitalen Spielformen. Die motorische Fähigkeit von Kindern wird eingeschränkt, wodurch Übergewicht und Adipositas gefördert werden und die körperliche Entwicklung negativ beeinflusst wird. Dem soll das Open-Sports-Mobil entgegenwirken. Das Openl-Sports-Mobil wird in vielen unterschiedlichen Projekten genutzt und kommt somit fast täglich zum Einsatz. Es erlaubt die Mobilität zwischen unterschiedlichen Standorten und erleichtert somit den Alltag. Gefüllt mit diversen Materialien, ermöglicht das Open-Sports-Mobil eine Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten, unabhängig von Ort und Projekt. Das Open-Sports-Mobil unterstützt Projekte, wie das Schulsportangebot, Ferienangebot und Flüchtlingsangebot, hilft aber auch, die Materialien für den Open Sunday an die jeweiligen Standorte zu liefern.

Schulsportangebot

Um den Kindern an den Essener Schulen mehr Bewegungszeit im Alltag zu erlauben und den Sportunterricht auch ohne Sporthalle durchführen zu können, führen wir das Schulsportangebot-Projekt durch. Erfahrene Coaches fahren mit dem Open-Sports-Mobil zu den unterschiedlichen Standorten und erweitern den Sportunterricht mit einem Bewegungsangebot. Dort versuchen wir, so viele Klassen wie möglich zu versorgen, um möglichst vielen Kindern eine Vielfalt an Bewegungserfahrungen bieten zu können. Dieses Projekt ist nicht öffentlich zugänglich.

Ferienangebot

In den Ferien freiwillig zur Schule gehen? Die Kinder, welche bereits an unserem Ferienangebot teilgenommen haben, werden diese Frage sicherlich mit "Ja!" beantworten. Erfahrene Coaches fahren mit dem Open-Sports-Mobil zu Essener Schulen und führen dort ein Angebot voller Bewegung, Spiel und Spaß durch. Von Bewegungsspielen, bis hin zu einer Schnitzeljagd ist alles dabei, sodass wir den Kindern eine schöne Ferienzeit ermöglichen können.

Angebot für Geflüchtete

Jeden Montag fahren erfahrene Coaches zum Kloster Schuir in Essen. Ziel dieses Angebots ist es, Kindern und ihren Familien Zuwendung, emotionale Wärme und Geborgenheit erfahren zu lassen. Außerdem bietet das Angebot eine Vielzahl von Gruppenerfahrungen. Somit können Kontakte geknüpft und soziale Kompetenzen erweitert werden. Zudem wird das Erlernen der deutschen Sprache durch Bewegung gefördert, wodurch eine Hürde zur gelungenen Integration genommen werden kann.
Wen erreichen wir?

Zielgruppen

Die Materialien des Open-Sports-Mobils sind breit gefächert und sind zudem möglichst zeitgemäß auf bestimmte Trends im Sport angepasst. Dadurch ist es möglich nahezu alle Altersgruppen anzusprechen. Je nach Altersgruppe, die erreicht werden soll, ermöglicht die bunte Ausstattung ein attraktives Angebot. So kommt es beispielsweise dazu, dass ein Grundschulkind gemeinsam mit einem Elternteil ein Rollbrettrennen macht oder ein kleiner Bruder seiner großen Schwester zeigt, wie auf der Turnmatte ein Radschlag auszuführen ist. Im Besonderen werden durch die Angebote Menschen aus dem unmittelbaren Sozialraum erreicht.
Durch das Spiel wird sich bewegt, der Lebensraum wird entdeckt und vielfältige und neuartige Bewegungserfahrungen werden gemacht. Diese Aspekte tragen zur positiven Entwicklung jedes Kindes bei.
Jugendliche lernen neue Sportarten kennen, bewegen sich gemeinsam mit ihren Geschwistern oder Freunden, können chillen oder sich unterhalten und haben dadurch eine attraktive Freizeitbeschäftigung. Außerdem betreuen jugendliche Sporthelfer*innen Angebote als Coach mit und werden dabei von ausgebildeten Pädagog*innen unterstützt.
Angehende Sport- und Sozialpädagog*innen betreuen die Angebote als Coach, engagieren sich freiwillig und machen weitreichende Erfahrungen in der Arbeit mit Spielmobilen.
Eltern, Großeltern oder andere machen gemeinsam mit ihren Kindern Bewegungserfahrungen, indem sie beispielsweise ihre Kinder bei Bewegungsaufgaben unterstützen oder gemeinsam mit ihnen Wettkämpfen. Die Angebote bieten außerdem eine Möglichkeit zum Austausch mit anderen Kindern, Erwachsenen und den Coaches.